CareFlex: Erste tarifliche Pflegeversicherung startet

CareFlex Pflegeversicherung Chemie

Am 1. Juli startet die Pflegezusatzversicherung CareFlex für alle tariflichen Chemie-Mitarbeiter.

Die Pflegezusatzversicherung CareFlex sichert alle tariflichen Mitarbeiter der Chemie- und Pharmabranche für den Pflegefall ab – ohne dass sie dafür einen Cent bezahlen müssen. Den monatlichen Beitrag von 33,65 Euro für jeden Beschäftigten übernimmt der Arbeitgeber. 

Chemie-Mitarbeiter erhalten bis zu 1.000 Euro monatlich

Im Pflegefall erhalten Tarif-Mitarbeiter bei ambulanter Pflege des Pflegegrads 2 bis 4 monatlich 300 Euro und 1.000 Euro bei stationärer Pflege mit den Pflegegraden 2 bis 5  – ganze  ohne Gesundheitsprüfung. Ob auch außertarifliche Mitarbeiter in CareFlex einbezogen werden, entscheidet jeder Arbeitgeber selbst. 

Ein weiterer Benefit: Mitarbeiter können freiwillig ihre Absicherung individuell aufstocken und sogar Familienangehörige mitversichern. Diese Verträge schließen sie direkt mit der R+V Krankenversicherung und Barmenia Krankenversicherung ab. Dabei wird zwar eine Gesundheitsprüfung durchgeführt, allerdings mit vereinfachten und viel weniger Fragen als üblich. 

Bei Arbeitgeberwechsel, Rente oder Kündigung bleibt die Versicherung bestehen

Bei einem Wechsel zu einem anderen tarifgebundenen Chemieunternehmen ändert sich an den Versicherungskonditionen nichts. Wer die Chemiebranche verlässt oder in Rente geht, kann eigenfinanziert und ohne Gesundheitsprüfung weiter in der Versicherung bleiben. Auch die privat geschlossenen Verträge für Familienangehörige bestehen fort. 

Mehr Informationen unter www.careflex-chemie.de