Aus dem Arbeitsrecht

ChemieNord startet Podcast-Serie „RECHT deutlich – Arbeitsrecht in Kürze“

Immer auf der Suche nach neuen Wegen unsere Mitgliedsunternehmen bestmöglich mit Informationen zu versorgen, stellen wir Ihnen ab sofort arbeitsrechtliche Informationen auch zum Hören zur Verfügung. In der Serie „RECHT deutlich“ schildert unsere Kollegin Frances Fröhlich innerhalb weniger Minuten ein arbeitsrechtliches Thema und dessen arbeitsrechtliche Fallstricke. Los geht es mit dem Thema „Abmahnung“. Hören Sie gerne rein oder lesen Sie im Folgenden eine grobe Zusammenfassung der Folge.

Foto: gopixa/stock.adobe.com

„RECHT deutlich – Arbeitsrecht in Kürze“

Thema der 1. Folge: DIE ABMAHNUNG

Von Frances Fröhlich


Die Abmahnung hat drei Funktionen. Besonders häufig beobachten wir in der Praxis Fehler in den ersten beiden Funktionen:
 

  • Feststellungsfunktion
  • Hinweisfunktion
  • Warnfunktion


Bei Entwürfen, die uns erreichen, werden nicht selten sehr unkonkrete Sachverhalte geschildert. Deshalb möchten wir Ihnen im folgenden schildern, welche Punkte bei einer Abmahung auf jeden Fall berücksichtigt werden sollten, damit sie rechtssicher ist.


Die Basis jeder Abmahnung: Schildern Sie einen Sachverhalt unbedingt konkret

Die Feststellungsfunktion und auch die Hinweisfunktion sollen dem Mitarbeitenden sagen, was wann passiert ist und auch den Hinweis geben, was er/sie falsch gemacht hat und wie er/sie es hätte richtig machen sollen. Soll heißen: Im Rahmen der Feststellungsfunktion muss unbedingt ein ganz konkreter Sachverhalt geschildert werden. Dazu gehören das Datum, der Ort und am besten die genaue Uhrzeit und vor allem eine exakte Beschreibung des Verhaltens des Mitarbeitenden, mit dem er/sie gegen eine Verpflichtung verstoßen hat. Die Verpflichtung kann bspw. eine Betriebsanweisung oder auch Sicherheitsvorschrift sein. Wenn Sie eine schriftliche Grundlage haben, gegen die der Mitarbeitende verstoßen hat – wie etwa der Arbeitsvertrag oder eine Arbeitsanweisung – sollten Sie den Verstoß durch Angabe der entsprechenden Ziffer genau benennen. 
Es ist also wichtig, dass der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin genau weiß, was er/sie falsch gemacht hat. Natürlich inklusive des Hinweises, wie er/sie es besser gemacht hätte. Sonst läuft die Abmahnung ins Leere. 

Sollte ein Schaden entstanden sein, können Sie diesen angeben. Eine genaue Summe wiederum sollten Sie nur dann vermerken, wenn Sie die Schadenshöhe, etwa durch ein entsprechende Reparatur-Rechnung, auch nachweisen können.


Frances Fröhlich


ist seit vier Jahren Teil der ChemieNord-Rechtsabteilung. Sie berät unsere Mitgliedsunternehmen vom Standort Hamburg aus in allen Fragen des Arbeits- und des Sozialrechts.

Drei Fragen an Frances Fröhlich:
 

  • Was war bislang dein skurrilster Arbeitsrecht-Fall?
    „Post von einem Reichsbürger“, der durch ein Schreiben der „Alliierten“ seinem Arbeitgeber verbot, ihn zu kontaktieren unter Strafandrohung von etwa 100 Silberunzen.
  • Wie und warum kamst du auf die Idee einen Podcast zu starten, welche Themen sind für die kommenden Ausgaben in Planung?
    Die Idee hatte ich schon sehr lange. Ich hatte schon vor über 10 Jahren Radiosendungen als Podcast nachgehört, aber dann irgendwann das Thema aus dem Auge verloren. Jetzt boomen Podcasts wieder und so bin ich auch wieder mitgerissen worden. Es sind Podcasts geplant, in denen wir von unseren eigenen arbeitsrechtlichen Fällen berichten werden, aber auch kurze Schnappschüsse zu Themen, in die wir stark reinzoomen, um nur einen kleinen, aber wichtigen Aspekt herauszustellen und zu besprechen.
     
  • Was machst du in deiner Freizeit am liebsten? 
    Mit meinem vierjährigen Sohn und den Hunden spazieren gehen und ich bilde mich gerne in verschiedenen medienverwandten IT-Themen weiter.

Liste der Artikel

Alle Artikel aus dieser Ausgabe




Zusammen mit erfahrenen Piloten hat Covestro ein neues Sicherheitstraining konzipiert und die Schulung aus der Luftfahrt auf die Chemie adaptiert.

Mitgliedermagazin


Erfahren Sie, weshalb es sich lohnt, dem Chemie-Gemeinschaftsstand auf der diesjährigen IdeenExpo vom 2. bis 10. Juli einen Besuch abzustatten.

Mitgliedermagazin


Für den Vizepräsidenten des IfW Kiel, Prof. Kooths, steht fest: Wir brauchen v.a. ein Umdenken der Geldpolitik, aber auch der Wirtschaftspolitik.

Mitgliedermagazin


Worlée-Chemie setzt auf seinem Weg Richtung Klimaneutralität unter anderem auf eine neu gegründete Arbeitsgruppe und ein Kooperationsprojekt.

Mitgliedermagazin


Dieses Jahr unterstützen wir mit der Kampagne "Periodensystem der Berufe" unsere Mitgliedsunternehmen bei ihrer Suche nach Auszubildenden.

Mitgliedermagazin